Problem mit komprimierten Outlook Express-Dateien

Fehlende Nachrichten nach einer Komprimierung in Outlook Express

Häufig entsteht das Problem in etwa so: Sie beenden Outlook Express und erhalten die Meldung: "Outlook Express kann Nachrichten komprimieren, um Speicherplatz freizugeben. Dieser Vorgang kann ein paar Minuten dauern." Natürlich möchten Sie Speicherplatz freigeben, deshalb klicken Sie auf "Ja" und Outlook Express beginnt mit dem Komprimieren der Ordner. Wenn Ihr Computer während des Komprimierungsvorgangs abstürzt, der Stromzufluss unterbrochen wird oder Sie den Prozess Outlook Express über den Taskmanager beenden, wird die E-Mail-Datenbank (.dbx-Datei) beschädigt. Beim nächsten Start von Outlook Express sitzen Sie vor einem leeren Outlook Express-Posteingang - all Ihre E-Mails sind verschwunden.

Was ist also geschehen und was bedeutet "Nachrichten komprimieren"?

Outlook Express speichert E-Mails in speziellen Dateien mit der Erweiterung DBX. Jedes OE-Verzeichnis besitzt eine entsprechende DBX-Datei. Der Ordner "Posteingang" hat eine entsprechende Posteingang.dbx-Datei, "Postausgang" die Datei Postausgang.dbx und so weiter. Die Datei Ordner.dbx enthält einen Verzeichnisbaum. Wenn Sie eine Nachricht aus einem Outlook Express-Verzeichnis löschen oder sie in ein anderes Verzeichnis verschieben, wird sie nicht wirklich aus dem Ordner gelöscht, sondern lediglich als gelöscht markiert und für den Anwender unsichtbar gemacht. Dies beschleunigt die Arbeit von Outlook Express. Auf der anderen Seite werden die DBX-Dateien dabei unentwegt größer. Um die Verzeichnisse zu verkleinern, schlägt Outlook Express nun eine Komprimierung der Ordner vor. Die Ordner können auch manuell komprimiert werden. Dazu müssen Sie unter "Datei" -> "Ordner" den Befehl "Alle Ordner komprimieren" ausführen. Vor der Komprimierung sollten Sie im Outlook Express-Menü unter "Datei" den Befehl "Offline arbeiten" anklicken. Anschließend baut Outlook Express die dbx-Dateien so um, dass sie keine gelöschten Nachrichten mehr enthalten. Im Fall einer Betriebsstörung während der Komprimierung der OE-Verzeichnisse werden eine oder gar alle dbx-Dateien schwer beschädigt.

Was Sie tun sollten, wenn Sie Ihren Outlook Express-Posteingang und alle darin enthaltenen E-Mails verloren haben.

Wir haben eine große Anzahl korrumpierter dbx-Dateien untersucht. In der Regel ist die dbx-Datei nach einem Komprimierungsfehler mit Nullen gefüllt und enthält keine nützlichen Informationen mehr. Deshalb ist es unmöglich, Nachrichten aus dieser Datei zu rekonstruieren.

Aber es gibt eine Lösung! Unsere Software Email Recovery for Outlook Express nutzt einzigartige Algorithmen und Techniken, die es ermöglichen, E-Mails selbst in solchen schwierigen Fällen zu retten. Verwenden Sie den Modus "Scan the entire disk (Gesamtes Laufwerk scannen)", um Outlook Express-Nachrichten wiederherzustellen.

So stellen Sie komprimierte Outlook Express nachrichten wieder her:

  1. Schließen Sie das Email Recovery for Outlook Express
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Scan the entire disk"
  3. Klicken Sie auf den erforderlichen Laufwerksbuchstaben (normalerweise C :)
  4. Warten Sie, bis der Festplatten-Scan abgeschlossen ist
  5. Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche "Save recovered messages"
  6. Wählen Sie den Ausgabeordner und klicken Sie auf die Schaltfläche "Save"
  7. Ziehen Sie gespeicherte EML-Dateien per Drag & Drop aus dem Windows-Ordner in den OE-Ordner
Detaillierte Beschreibung, wie komprimierte Nachrichten von der Festplatte wiederhergestellt werden

So vermeiden Sie Probleme mit dem Komprimieren von Nachrichten in Outlook Express

Der beste Weg, Datenverlust zu vermeiden, ist das regelmäßige Anlegen von Dateisicherungen. Sie können Sicherungen von Outlook Express-Verzeichnissen manuell erstellen, indem Sie an einem sicheren Ort Kopien Ihrer DBX-Dateien anlegen. Um herauszufinden, wo Outlook Express die DBX-Dateien ablegt, müssen Sie Outlook Express starten und "Extras" -> "Optionen" -> "Wartung" -> "Speicherordner" anklicken.